2009 Gemeinschaftswohnhaus WINDROSE

Das zweite strohgedämmte Mehrfamilienhaus von Architekt Scharmer im Ökodorf Sieben Linden. Nach dem schlichten dreigeschossige wurde hier ein komplexerer Baukörper gewählt. Stroh wurde im Dach und in den Wänden eingesetzt. Die Außenwänden sind beidseitig lehmverputzt. Auf der Außenseite wird dieser durch einen Luftkalkputz geschützt. Weitere Besonderheit: Alle Wandoberflächen und auch die Decken sind innen mit verschiedenfarbigen Lehmputzen verputzt.

Weiterlesen

2000 Atelier GUHREITZEN

Wie alles begann: Dirk Scharmer erstes Strohhaus- ausprobieren einer neuen Bautechnik im Selbstversuch: selbstgeplant, selbstgebaut, für gut befunden. Gerade mal 40 m² ist es groß und dank der 48cm dicken Strohdämmung in Dach, Wänden und Boden nur mit einem Badeöfchen beheizt.

Weiterlesen