Herzlich willkommen bei

Deltagrün Architektur!

Wir planen wohngesunde Gebäude, die nicht nur im Betrieb sondern auch in der Herstellung besonders umweltfreundlich sind.

Wir, das sind Dirk Scharmer (Architekt), Jan Reinschmidt (Architekt), Dieter Gehrhardt (Zimmerermeister), Robin Ehling (Bauingenieur), Adrian Nägel (Architekt).

Neues Bauen mit natürlichen Baustoffen

Wir möchten neue Impulse im nachhaltigen Bauen setzen. Mit den nachwachsenden Rohstoffen Holz, Stroh und Lehm können wir komfortable, moderne und sichere Gebäude erstellen, die wesentlich umweltfreundlicher sind als herkömmliche Gebäude: Deltagrün, die bessere Ökobilanz.

Das Klima entlasten und Sonnenenergie speichern

Während herkömmliche Gebäude erhebliche Mengen fossiler Rohstoffe "ver"brauchen, steckt in unseren Gebäuden nach Ende der Lebensdauer mehr pflanzlich gespeicherte Sonnenenergie, als fossile Energie für ihre Erstellung erforderlich war. Durch den großen Anteil an pflanzlich gespeichertem Kohlenstoff entziehen sie der Atmosphäre unterm Strich mehr klimaschädliches Kohlendioxid als während ihrer Herstellung emittiert wird.

Planen für Nachbarschaft und Gemeinschaft

Mit guter Architektur wollen wir mehr Gemeinschaft und Nachbarschaft ermöglichen, private Bereiche schützen, Begegnungen ermöglichen!

Aktionsradius

Wir sind hauptsächlich im 100km-Radius rund um Lüneburg/ Niedersachsen tätig.

Aktuell

Aktuell bearbeiten wir unter anderem in Lüneburg ein dreigeschossiges Baugruppenprojekt mit 20 Wohneinheiten in Strohbauweise (zusammen mit der arch.tekton GmbH). Gemeinsam mit der planW-GmbH befindet sich ebenfalls in Lüneburg ein viergeschossiges Baugruppenprojekt in Vorbereitung.

Erfahrung

Bürogründer Dirk Scharmer plant seit 1998 besonders umweltfreundliche und wohngesunde Gebäude. Seit 2003 forscht und entwickelt er am Bauen mit Holz, Lehm und Stroh. Als Pionier hat er diese Bauweise in Deutschland und Europa bautechnisch und baurechtlich vorangebracht und salonfähig gemacht. 2005 war er der Architekt des ersten dreigeschossigen strohgedämmten Mehrfamilienhauses "Strohpolis" in Deutschland. 2012  entwickelte er das europaweit bislang größte 5-geschossige Bürogebäude in dieser Bauweise (zusammen mit dem Architekturbüro oecontur aus Verden). Das Gebäude in Verden/ Aller ist heute als Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) in Betrieb.

Daneben sind unter seiner Federführung mittlerweile zahlreiche weitere Wohnhäuser in strohgedämmter, lehmverputzter Holzbauweise entstanden, etliche davon im Ökodorf Sieben Linden in der Altmark.

 

Neugierig geworden?

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit: Verabreden Sie gern ein unverbindliches Kennenlernen-Gespräch. Sie erreichen uns unter den nachstehenden Kontaktdaten zu den üblichen Arbeitszeiten.